Dorfgemeinschaft 2.0

Projektkonsortium Dorf 2.0 und Bürgermeister der Pilotkommunen kommen beim Verbundpartner I.T.Out GmbH in Nordhorn zusammen

Im Beisein der Verbundpartner fand am 07. März 2018 das erste Projekttreffen "Dorfgemeinschaft 2.0" mit den Bürgermeistern der beteiligten Pilotkommunen beim Verbundpartner I.T. Out GmbH in Nordhorn statt.

Herr Hans-Peter Nickenig, Geschäftsführender Gesellschafter der I.T.Out GmbH und der Projektleiter Dorfgemeinschaft 2.0 Thomas Nerlinger, Gesundheitsregion Euregio e.V. hießen die Bürgermeister(innen) der Pilotkommunen Nordhorn, Neuenhaus, Uelsen, Ohne, Emlichheim, Spelle und den 1. Stadtrat von Lingen herzlich willkommen.

Zu Beginn des Projekttreffens gab das Projekt-Konsortium anhand der Fallstudie der 72jährigen Emma Meyer einen anschaulichen Überblick zum aktuellen Projektstand und dem Zusammenwirken aller Teilprojekte in den vier Lebensräumen Wohnen, Versorgung, Mobilität und Gesundheit/Pflege. Im weiteren Verlauf stellten die Bürgermeister ihre Projektaktivitäten und zukünftigen Anforderungen an ihre Satellitenstützpunkte vor. Es war bei allen Beteiligten der Wille spürbar, die Herausforderungen der demografischen Entwicklung, des digitalen Wandels und der Veränderung der Arbeitswelt (4.0) engagiert anzunehmen und in passgenaue Unterstützungen über die im Projekt in Entwicklung befindliche Webplattform "Dorfgemeinschaft 2.0" anzubieten.

Das Treffen präsentierte sich als Auftakt nach Maß. Die Teilnehmer verständigten sich auf Folgetreffen, um den gemeinsamen Austausch zu Transfermöglichkeiten in den Lebensräumen zwischen den Pilotkommunen fortzusetzen.